Verdinglichung des Lebendigen: Fleisch als Kulturgut

Das Verbundprojekt »Fleischwissen« befasst sich im Sinne einer Verdinglichung des Lebendigen mit dem Objekt »Fleisch«: Entlang der Produktionskette von Fleisch- und Wurstwaren lässt sich ein Prozess nachvollziehen, in dem das Objekt Fleisch »seine Sprache findet«, also durch verschiedene Akteure und Handlungen, Orte und Objekte eine spezifische Dingbedeutsamkeit erhält. Das Projekt soll zeigen, wie Tiere zu Lebensmitteln, Fleisch zum kulturellen Bedeutungsträger und Objekte zu Wissensspeichern werden. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der Hochschule Fulda, dem Institut für Sozialinnovation e.V. in Berlin, dem Deutschen Kochbuchmuseum in Dortmund und dem Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg.

Datum 1. 8. 2018 - 31. 7. 2021
Länderkürzel DE
Name der begünstigten Einrichtung Universität Regensburg
Projektleitung Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft
Förderrahmen & Förderprogramm Bundesministerium für Bildung und Forschung
Ikona

Entdecke die Europaregion

Hochschulführer

Hochschulführer

Ein Hochschulleitfaden für die Europaregion

Best Practice Projekte

Best Practice Projekte

Aus dem Hochschulbereich

Sommerjobs in der EDM

Sommerjobs in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Fotodatenbank der EDM

Fotodatenbank der EDM

Fotografien für die breite Nutzung

28 schönste Tagestouren

28 schönste Tagestouren

Mit dem Fahrrad durch die EDM

28 schönste Rundwanderungen

28 schönste Rundwanderungen

Wanderausflüge durch die Europagerion

28 traditionelle Rezepte

28 traditionelle Rezepte

Kochen mit der Europaregion

Wir kochen gut

Wir kochen gut

Geschmack der Europaregion

Zweisprachigkeit in der EDM

Zweisprachigkeit in der EDM

Unseres Angebot