BDZOS - Internationales Big Data Zentrum Ostbayern-Südböhmen

Big Data und Cloud Computing sind aktuelle Leitthemen im Bereich Digitalisierung. Durch Digitalisierung verfügen Unternehmen über riesige, oft noch weitgehend ungenutzte Datenmengen. Vor allem amerikanische Unternehmen erzielen spektakuläre Erfolge dadurch, dass sie ihre Daten mit modernsten Big-Data-Technologien systematisch analysieren und die Grundlage für automatisierte Industrie 4.0-Anwendungen schaffen. Dies ermöglicht Informations- und Innovationsvorsprünge sowie letztlich Wettbewerbsvorteile. Das Potential von Big Data verdeutlicht das Beispiel des Speditionsunternehmens US Xpress: das US-Großunternehmen wertet Sensor- und Geodaten seiner LKW-Flotte gezielt aus und realisiert durch Reduzierung von Leerlaufzeiten und Treibstoffverbrauch jährliche Einsparungen in Millionenhöhe. Auch deutsche und tschechische Großkonzerne rüsten mittlerweile massiv im Bereich Big Data auf. Die Wirtschaft in der Programmregion wird jedoch von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) dominiert, in denen Big-Data-Anwendungen fast völlig fehlen. Ursache sind oft restriktiv hohe Investitionskosten in die eigene Dateninfrastruktur, Fehlen von Awareness und Know-how. Clouddienste bieten Firmen die Möglichkeit, Software als Service zu nutzen und die Kosten entsprechend zu variabilisieren. Zurzeit fehlen allerdings noch überzeugende, auf KMU zugeschnittene Anwendungsbeispiele mit belastbaren Kosten-Nutzen-Analysen sowie kompetente neutrale Ansprechpartner vor Ort. Zudem existieren Vorbehalte hinsichtlich Datensicherheit, besonders für grenzüberschreitende Dienste und Transaktionen. Ein regionales Big Data Zentrum, das die KMU der Region in Forschung und Innovation im Bereich Big Data einbindet und gemeinsam belastbare und akzeptierte Anwendungsbeispiele entwickelt, kann Abhilfe schaffen und den Wettbewerbsnachteil gegenüber den Großkonzernen ausgleichen. Bislang sind in der Region erforderliche Kompetenzen nur getrennt in hochleistungsfähige IT-Infrastruktur zur Speicherung und Verarbeitung der Datenmengen (Cloud-Technologie und High-Performance-Computing am TC Pisek) und Datenanalyse (TC Grafenau) vorhanden. In dem Vorhaben wird durch die Bündelung dieser Kompetenzen ein vollausgestattetes Big Data Zentrum aufgebaut. Hierzu gehört neben der Schaffung eines transnationalen Technologietransfer-Programms (bestehend aus Tagungen, Seminaren, KMU-Workshops und Demonstrationslaboren) vor allem der Aufbau der grenzüberschreitenden technischen Zusammenarbeit. Big-Data-Anwendungen sind technisch hochkomplex, eine Kooperation auf diesem Gebiet erfordert daher die Entwicklung einer entsprechenden Softwarearchitektur und die Erprobung der Zusammenarbeit in Pilot-Projekten. Durch das Projekt erhalten KMU der Region nachhaltig Zugang zu moderner Spitzentechnologie und werden in Forschung und Innovation im Bereich der Digitalisierung integriert. Die Südböhmische Wirtschaftskammer sorgt für die nachhaltige Vernetzung des Big Data Zentrums in der regionalen Wirtschaft

Datum 1. 7. 2016 - 30. 6. 2019
Länderkürzel DE
Name der begünstigten Einrichtung Technische Hochschule Deggendorf
Projektleitung TC Grafenau
Verknüpfung bigdatacentrum.eu
Förderrahmen & Förderprogramm EFRE ETZ, Interreg BAY-CZ
Ikona

Entdecke die Europaregion

Hochschulführer

Hochschulführer

Ein Hochschulleitfaden für die Europaregion

Best Practice Projekte

Best Practice Projekte

Aus dem Hochschulbereich

Sommerjobs in der EDM

Sommerjobs in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Fotodatenbank der EDM

Fotodatenbank der EDM

Fotografien für die breite Nutzung

28 schönste Tagestouren

28 schönste Tagestouren

Mit dem Fahrrad durch die EDM

28 schönste Rundwanderungen

28 schönste Rundwanderungen

Wanderausflüge durch die Europagerion

28 traditionelle Rezepte

28 traditionelle Rezepte

Kochen mit der Europaregion

Wir kochen gut

Wir kochen gut

Geschmack der Europaregion

Zweisprachigkeit in der EDM

Zweisprachigkeit in der EDM

Unseres Angebot